Montag, 3. Juli 2017

[Nur Besten Review] Silicon Sponge - funktioniert es wirklich? Meine Tests mit drei verschiedenen Foundations

nur besten silicon sponge


Dieses Produkt wurde mir im Austausch gegen meine eigene ehrliche Meinung kostenlos zugeschickt (=Werbung). Vielen Dank dafür!

Huhu, Freunde des Pinguins! ;)

Ich habe mit dieser Review für den Nur Besten-Shop extra lange gewartet, um euch wirklich etwas über dieses Produkt erzählen zu können. Seit etwa einem Monat benutze ich jeden Tag einen Silikon-Schwamm zum Auftragen meiner Foundation. Ich habe ihn mit drei verschiedenen Foundations getestet, um herauszufinden, wie er sich mit verschiedenen Konsistenzen verhält.


nur besten silicon sponge nah


Der Silikon-Schwamm ist eine Erfindung, die jetzt zu uns herüber schwappt, und tritt in Konkurrenz zum Make-Up-Ei, das ja sehr viele verwenden. Er ist hygienischer als ein herkömmlicher Schwamm und soll weniger Foundation verschwenden, da er sie nicht aufsaugt. 

Vor der ersten Anwendung war ich ehrlich gesagt etwas skeptisch und habe mich gefragt: "Oh Mann, Bianca, warum bestellst du dir immer Sachen, mit denen du nicht klar kommst??" (So wie zum Beispiel die Transferfolie, mit der ich einige vergnügliche Nachmittage verbracht habe, oder das Holo-Pulver, das man eigentlich in den Lack einreiben sollte. )


Die drei Foundations, die ich mit dem Silicon Sponge getestet habe, waren:




Alle drei haben eine komplette unterschiedliche Konsistenz, Deckkraft und Farbe. Die Manhattan- und L'oreal-Foundation haben einen rosafarbenen Unterton, während die von Catrice gelblich ist. Die Catrice-Foundation ist außerdem sehr flüssig, die von Manhattan klassisch-cremig und die von L'oreal ist ziemlich pastös. Von der Deckkraft her würde ich die von Manhattan am niedrigsten einstufen, dann folgt Catrice und zuletzt die schon an Camouflage grenzende L'oreal-Foundation.

Bei allen Foundations musste ich die Augen aussparen und separat "bearbeiten", da der Silikon-Schwamm nicht so flexibel ist und man nicht alle Stellen erreicht. Außerdem ist die Haut am Auge nicht so dick und empfindlicher, da würde ich es sowieso nicht empfehlen.

Die Catrice-Foundation lässt sich mit dem Silikon-Schwamm überhaupt nicht gut verarbeiten, da sie sofort antrocknet und sich nicht mehr verteilen lässt. Mit dem Make Up-Ei hatte ich dieses Problem nicht, aber dafür auch nicht so eine mattierende Wirkung. Da ich die Foundation aber am Schluss mit den Fingern nachträglich einarbeiten musste, würde ich die Anwendung nicht empfehlen.

Die L'oreal-Foundation ist generell schwieriger zu verarbeiten wegen der dicken Konsistenz, davon sollte man sich nicht abschrecken lassen. Ich habe sie problemlos und ohne Ränder oder Striche auftragen können.

Am besten funktioniert der Silikon-Schwamm jedoch mit klassischen Konsistenzen wie bei der Manhattan-Foundation. Ich trage seit vier Wochen mein Make-Up mit der Manhattan-Foundation als Grundlage auf und benutze dazu den Silikon-Schwamm von Nur Besten. Das ist am unkompliziertesten und schnellsten. Es funktioniert auch besser als mit dem Make Up-Ei, weil ich damit diese Foundation eher hin und her geschoben hatte. Mit dem Silikon-Schwamm lässt sie sich problemlos einarbeiten.




+ verbraucht weniger Foundation
+ mit manchen Konsistenzen lässt sich perfekt arbeiten
+ lässt sich super reinigen
+ hält lange
- die Region um das Auge und am Nasenflügel ist schwer erreichbar
- man braucht Übung

Interessiert? Denkt an meinen Rabattcode PENL10, damit könnt ihr 10 % auf nicht reduzierte Produkte sparen. ;)

Habt ihr schon Silikon-Schwämme ausprobiert? Wie kommt ihr damit zurecht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...